Stand: März 2011

Ich setze nur Würfe an, aus denen ich selber auch Welpen behalten will. Reine Würfe, wo Ratten nur angesetzt werden, weil Interessenten für eine bestimmte Verpaarung Interesse haben, werden bei mir nicht gemacht. Da ich nicht alle Welpen selber behalten kann, werden die restlichen Welpen zu folgenden Bedingungen abgegeben:

 

Die Abgabe der Welpen erfolgt ab einem Alter von 5-6 Wochen mit Schutzvertrag, ohne Zuchtfreigabe.

Die Welpen gehen mind. zu zweit oder im Ausnahmefall auch mal alleine, dann aber nur zu etwa gleichaltrigen Ratten. 

Abgabe der Welpen in Einzelhaltung kommt nicht in Frage und Anfragen dahingehend sind nicht erwünscht, da ich sie ohnehin ablehnen würde. Sollte sich nun jemand einfallen lassen, es mit falschen Angaben doch darauf anzulegen, werden die Tiere bei bekanntwerden sofort von mir oder einer beauftragten Person wieder zurückgeholt

 

Vor Abgabe der Tiere möchte ich gerne mit den Interessenten telefonieren oder sie persönlich kennen lernen, um mir ein besseres Bild machen zu können und man so auch besser evtl. Fragen klären kann. Ich möchte einfach sichergehen, das die Kleinen ein gutes Zuhause bekommen und oft hat der Interessent auch verschiedene Fragen an den Züchter, die so dann besser zu beantworten sind als nur per E-Mail. (Ich beiße auch im Normalfall nicht, also keine Angst. Bildquelle: www.smilies.4-user.de

Sollte ein Wurf aus irgendeinem Grund verschoben werden,  ganz ausfallen oder nicht genügend Welpen des reservierten Geschlechtes im Wurf vorhanden sein, besteht für Interessenten, die eine Vorab-Reservierung gemacht haben, die Möglichkeit, sich aus einem anderen geplanten Wurf oder aus den hier noch vorhandenen Abgabenasen, welche auszusuchen. 

Falls die Ratten nicht zum vereinbarten Zeitpunkt vom Interessenten abgeholt werden, evtl. Verzögerungen von diesem nicht mitgeteilt werden  und/oder keine Rückmeldung auf Nachfragen meinerseits kommen, werde ich die Ratten nach einer Woche über den vereinbarten Zeitpunkt, wieder als frei eintragen und sie ggf. an weitere Interessenten vermittelt. 

Falls Welpen hier, wider Erwarten, erkranken sollten, findet eine Abgabe erst nach Behandlung und Gesundung der Tiere statt. 

In der Woche besteht, gegen Fahrtkostenerstattung, auch die Möglichkeit, die Tiere bis zu einem Umkreis von 100 km in ihr neues Zuhause zu bringen.

Transporte mit gewerblichem Tier-Versand kommen für mich und meine Tiere nicht in Frage. Über private Mitfahr-Gelegenheiten würde ich mit mir reden lassen, sofern die Leute zuverlässig sind und die Strecke nicht zu weit ist. Dieses ist dann von den Interessenten, nach Absprache mit mir, selber zu organisieren und mir sind dann vorab Kontaktdaten der Mitfahr-Gelegenheit mitzuteilen, so daß ich dahingehend die Möglichkeit habe, mich zu vergewissern, daß die Tiere dann während der Fahrt ordentlich versorgt werden würden und zwecks persönlicher genauer Terminabsprache und Übergabeort an die Mitfahrgelegenheit.

 

Ich möchte ausdrücklich hier auch nochmal darauf hinweisen, daß man mit einer Hobby-Zucht kein Geld verdient, da unter anderen durch die Jungtiere wesentlich höhere Futterkosten entstehen (ja, die futtern in den ersten Wochen ganz schön, wenn sie dann erstmal selbstständig futtern können und Mama die Milchbar langsam schließt Bildquelle: www.smilies.4-user.de). Außerdem fallen für die Nasen allgemein immer mal wieder Tierarztkosten an, die teilweise, z.B. gerade bei OP's, nicht ohne sind. 

 

 

Für weitere Fragen stehe ich gerne per oder telefonisch zur Verfügung.

( rattery@itunk-tanka.de )

 

 

 

 

© by Aleshanee - Itunk Tanka 2005-2011